Eltertraining startete am 20.02.2018

Am Diestag startete unser erstes Elterntraining in diesem Jahr.  Wir freuen uns über 19 angemeldete Teilnehmer/innen.

Wir wünschen allen teilnehmenden Eltern eine gute gemeinsame Zeit , bereichernde Gespräche mit den anderen Teilnehmer/innen und den Trainern.

 

Fachtag setzte neue Impulse

Am 05.September fand unser 5. Fachtag mit dem Thema „Keine Angst vor dem Trauma – Trauma-sensible Arbeit in der Jugend- und Familienhilfe“ statt.

Bei sommerlichen Temperaturen durften wir die Referenten Reinert Hanswille, Alexander Korittko, Gabi Müssig und Dr. Michael Simons sowie 120 Teilnehmer/innen in Maria im Tann begrüßen.

Die pädagogische Begleitung junger Menschen, die traumatische Ereignisse erleben mussten, stellt eine große Herausforderung dar. Sie brauchen insbesondere positive emotionale Erfahrungen und belastbare Bindungsangebote. Hier kann die Jugendhilfe neben der Psychotherapie einen wichtigen Beitrag leisten, indem sie  sichere und klar strukturiere Orte für die Betroffenen bietet. Voraussetzung hierfür sind Mitarbeiter/innen, die mit pädagogischer Kompetenz und persönlichem Engagement diese wertschätzenden und Sicherheit bietenden Strukturen gestalten. Dieser Aufgabe stellen sich unsere Kollegen und Kolleginnen täglich aufs Neue.

Der Fachtag setzte in den Vorträgen und Workshops Hoffnung machende Impulse. Neben  Ursachen und Symtomen von Traumata wurden besonders die Entlastungs- und Heilungsmöglichkeiten bei Traumafolgestörungen beschrieben und wirksame Methoden für die pädagogische Arbeit demonstriert.

Wir bedanken uns bei den Referenten, den Teilnehmer/innen sowie allen Mitarbeiter/innen von Maria im Tann, die zum Gelingen des Fachtages beigetragen haben.

Die von den Referenten bereitgestellten Materialien zum Download:

Hanswille Vortrag_Maria_im_Tann_Teilnehmermaterial

Hanswille_Traumatherapie__Workshop_Maria_im_Tann

Korittko_Trauma und Kinder Aachen

Müssig_2017_Traumapädagogik_Fachtag_MaraiimTannpptx

Simons_UMF Ambulanz_MiT2017

„Keine Angst vor dem Trauma“ – 5. Fachtag in Maria im Tann

Am 05. September 2017 findet unser 5. Fachtag statt, zu dem wir wieder alle interessierten Fachkräfte einladen möchten.

Thema ist in diesem Jahr, die traumasensible Arbeit in der Jugend- und Familienhilfe. Neben Basisinformationen zum Thema Trauma geht es insbesondere um den Bezug zur pädagogischen Arbeit mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Familien im Bereich der stationären und ambulanten Jugendhilfe.

Für unseren Fachtag konnten wir 4 Referenten gewinnen, die uns mit Vorträgen und Workshops Wissen zum Thema vermitteln werden und Impulse für konkrete Handlungsmöglichkeiten geben werden.

Weitere Informationen zu den Referenten, dem Programm des Tages und der Anmeldung  finden Sie auf unserem Flyer (PDF) zum Fachtag.

Multifamilienarbeit – Start unseres neuen Angebots

Seit dem 1. November bieten wir Multifamilienarbeit als neue ambulante Hilfe für Familien an. Multifamilienarbeit (MFA) kombiniert die aufsuchende sozialpädagogische Arbeit mit einzelnen Familien mit wöchentlicher Gruppenarbeit für diese Familien. Damit bietet MFA einen Rahmen, in dem Familien sich gegeseitig darin unterstützen, Lösungsideen für ihre Probleme zu entwickeln, neue Verhaltens- und Erziehungsmuster im Schonraum der Gruppe einzuüben, von einander zu lernen und neue Kompetenzen zu entdecken.

Am Dienstag, 15.11.2016 fand das erste Gruppentreffen der Familien  statt. Bei den gemeinsamen Aktivitäten ging es an diesem Nachmittag natürlich darum, sich kennenzulernen. Spielerisch und kreativ wurden Informationen über Vorlieben, Hobbys, Alter usw. ausgetauscht.